Kultur & Natur

Fachwerkhaus im Alten Land

Das Alte Land ist eine in seiner Art einzigartige Kulturlandschaft in Deutschland. Gelegen zwischen den Hansestädten Stade und Hamburg, wurde das Gebiet vor mehr als 800 Jahren unter Führung holländischer Auswanderer eingedeicht, trockengelegt und kolonisiert.

Geprägt wird das Alte Land natürlich durch seinen Obstanbau (vor allem Äpfel und Kirschen) und der damit verbundenen bäuerlichen Kultur. Charakteristisch für die Dörfer im Alten Land sind die einzigartigen Fachwerkhäuser mit Ihrem Buntmauer-Fachwerk, Prunkpforten und Brauttüren.

Kirchen & Orgeln im Alten Land

Kirche in Neuenfelde

Lohnenswert ist auf jeden Fall auch ein Besuch der 10 Kirchen des Alten Landes. Sie erzählen viel über die 800 jährige Geschichte des Alten Landes. Auffällig ist, dass die Kirchtürme hier bei uns neben dem Kirchenschiff stehen, was mit der Bodenbeschaffenheit zusammenhängt.

Besuchen Sie die kunstvoll ausgestattete barocke Kirche St. Pankratius im Herzen von Neuenfelde, und lassen Sie sich von der weltberühmten Arp-Schnitger-Orgel aus dem Jahr 1688 beeindrucken.
Sie ist auf jeden Fall ein Besuch wert und wer die Möglichkeit hat, sollte auf jeden Fall versuchen, an einem der zahlreichen Orgelkonzerte teilzunehmen.

 

 

 

Die Obstblüte

Obstblüte im Alten Land

Wenn die Kirsch- und Apfelbäume bei uns blühen, dann ist bei uns quasi Hochsaison. Zuerst verwandelt die Kirschblüte und anschließend die Apfelblüte für ca. 3 Wochen alles hier in ein Blütenmeer.
Genau lässt sich natürlich nicht vorhersagen, wann die Baumblüte beginnt. Meist ist es aber Ende April/Anfang Mai.

Hier haben wir für Sie Interessantes zum Obstanbau, speziell in in unserer Gemeinde Neuenfelde, zusammengestellt.